Heute fand die Verleihung des Content Award Vienna 2012 der Technologieagentur der Stadt Wien (ZIT) statt. Wir waren mit dabei und haben – nachdem wir auf Twitter live berichteten –  hier eine Übersicht über alle Preisträger samt kurzer Beschreibung und Links für euch zusammengestellt.

Kategorie Games: “Crazy Hedgy” (Cybertime)

Das Spiel um die abenteuerliche Welt des lustigen Igels “Crazy Hedgy” des Wiener Animationsstudios Cybertime wurde von der Jury vor allem aufgrund der technischen Innovationen an die erste Stelle aller eingereichten Games gereiht. So unterstützt die Steuerung erstmals alle Eingabemöglichkeiten/Sensoren eines modernen Smartphones und ist perfekt dafür optimiert. “Crazy Hedgy” ist damit eines der ersten 3D Jump’n'Run Adventures in Konsolenqualität für mobile Endgeräte.

www.crazyhedgy.com

Kategorie Shorts: “Much Better Now” (Salon Alpin)

Philipp Comarella und Simon Griesser haben mit dieser No Budget Produktion ihr Studium an der Universität für Angewandte Kunst beendet und den erfolgreichen Auftakt für ihre eigene Produktionsfirma geschafft: in einer liebevoll aus Realdreh, Stopmotion und Computergrafik gezimmerten Welt stürzt sich ein kleines Lesezeichen in ein Papierabenteuer. Die Jury lobte insbesondere die “herausragende technische Umsetzung, originelle und vielfältige Animationstechniken” und den guten Schnitt und das richtige Timing.

www.muchbetternow.net, www.salonalpin.net

Kategorie Apps: “CutoutCam” (Stefan Petzl)

“Es gibt zwar viele Fotobearbeitungsapps, aber diese sticht hervor und macht Spaß”, so die Jury über “CutoutCam”. Direkt mit dem Finger schneidet man am Handy-Display einen Bereich aus einem Bild aus und setzt es mit anderen Bildern zu einer witzigen Collage oder anspruchsvollen Bildmontage zusammen.

www.cutoutcam.com

Kategorie Visuals: “Laban’s Nightmare” (1n0ut)

Mit diesem Werk beweisen Reinhold Bidner und Robert Praxmarer (1n0out), dass Visuals nicht nur im Club zu finden sind: diese Medien-Tanz-Performance wurde im Park des Benediktinerklosters in Pannonhalma (Ungarn) umgesetzt. Neben der Eleganz der Bilder war die Jury von dem technischen und künstlerischen Können der beiden Visualisten begeistert: “Die anspruchsvolle ästhetische Bildwelt ist nicht zu überbieten.”

www.1n0ut.com

Characters Sonderpreis: “META” (Christian Leitner)

Christian Leitner zeigt in META ein Menschen-ähnliches Wesen, das Sigmund Freuds Metapsychologie verkörpert. Die Jury war von der nicht vorhersehbaren Entwicklung der Figur fasziniert: “Überzeugt hat das offene Konzept des Characters: die organische Entwicklung, der Überraschungsmoment.”

FemPower Sonderpreis: “Kick Out Your Boss”

(Christa Auderlitzky / Elisabeth Scharang)

Mit dem Aufruf “Share your ideas and projects to re-define and re-organize work” wird im Projekt “Kick out your Boss” die Frage thematisiert, wie Arbeit anders und besser organisiert werden kann – ohne Existenzangst, Lohndumping und burn out. “Wir glauben, dass dieses Projekt dazu beitragen kann, neue Perspektiven für Frauen und Männer aufzuzeigen”, so die Jury.

www.kickoutyourboss.com

Publikumspreis/Open Category: “Interessensmatching System zur Berufsorientierung” (whatchado)

Die meisten Punkte des Votings auf www.contentaward.at konnte die Online-Plattform whatchado sammeln, die Orientierung im Jobdschungel gibt.

www.whatchado.net

Partnerpreis Wirtschaftsagentur Wien Mingo Goes Media: “Data Dealer” (cuteacute)

“Data Dealer” ist ein Online-Spiel über persönliche Daten im digitalen Zeitalter, ein provokanter Zugang zu einem hochbrisanten Thema. Das Spielprinzip parodiert populäre Facebook-Hits wie Mafia Wars, Farmville oder Cityville. Der Prototyp wurde in den ersten zwei Wochen von über 24.000 Spielerinnen und Spielern getestet.

www.datadealer.net

Partnerpreis Open Data /IT Cluster: “Parken Wien – Kurzparkzonen und SMS Parkticket” (Alexander Schuch)

Die iPhone App “Parken Wien” erkennt anhand der aktuellen Position automatisch, ob man sich in einer Kurzparkzone befindet und ob diese im Moment aktiv ist. Kurzparkscheine können direkt in der App gelöst werden. Schon drei Wochen nach der Veröffentlichung war “Parken Wien” die meistgeladene App in der Kategorie Navigation sowie die Nummer Zwei der meistgeladenen Apps im Apple AppStore österreichweit.

Partnerpreis Smart City Wiener Stadtwerke: “MyITS” (MyITS Projektteam)

Beantworten marktübliche Routenplaner die Frage “Wie komme ich am schnellsten von A und B”, so weiß die App “MyITS” auch die Antwort auf die Frage: “Wie komme ich von A nach B, wenn ich am Weg in einer Apotheke einkaufen will”. In “MyITS” wird multimodales Routing mit Semantic Web Technologien verbunden. An der Entwicklung von “MyITS” waren das Institut für Informationssysteme der TU Wien, das Mobility Department des AIT, Rosinak & Partner ZT GmbH, Fluidtime Data Services GmbH, ITS Vienna Region und new turn/DI Klaus Heimbuchner beteiligt.

myits.fluidtime.com

Partnerpreis Wien Holding Berlinale: “Captain Metal” (Martin Lorenz, Stefan Salcher, Markus Wagner [LWZ])

Das Musikvideo “Captain Metal” entstand im Zuge des jüngsten Albums “auch” der deutschen Band „Die Ärzte“. Das Album wurde im Web veröffentlicht, jeder der 16 Songs wurde von einem Animationsteam bearbeitet. LWZ kam als einziges Wiener Team zum Zug. Über 260.000 Mal wurde das Video auf Youtube bereits angesehen.

Partnerpreis Wien Holding Games: “Of Light & Shadow” (12 Angry Devs)

“Of Light & Shadow” ist ein Puzzle-Plattformer für PC/Mac mit einer außergewöhnlichen Interpretation des klassischen Plattformer-Genres. Jedes Level ist in zwei Bereiche, Licht und Schatten, geteilt und auch die Spielfigur trägt zwei Protagonisten, Mr. Light und Dr. Shadow, in sich.

www.lightandshadow.at

Partnerpreis WSE: “Wiremap Principle by FFALOOX” (FFALOOX)

“Wiremap Principle” ist eine Installation, die von Mai bis September 2012 in der Rinderhalle (Neu Marx) zu besichtigen war. Insgesamt bildeten 262 mit Visuals beleuchtete Perlon-Fäden einen Zylinder mit zwei Metern Durchmesser, der die Rinderhalle in der Dunkelheit eindrucksvoll in Szene setzte.

Partnerpreis Infoscreen 1: “Woody” (FlamingO’s)

“Woody” ist eine App, die auf spielerische Art ein Bewusstsein für die Wiener Bäume schafft. Zusammen mit einer Karte und “Baumpedia” ist diese App ein pädagogisch wertvolles Spiel für alle Altersgruppen.

Partnerpreis Infoscreen 2: “Lil’Red” (Brian Main & Team)

Die App “Lil’ Red” erzählt interaktiv die Geschichte des klassischen Märchens vom Rotkäppchen. Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren können in einem interaktiven Programm mit der Geschichte spielen und sie durch eine virtuelle Umgebung mit Animationen und Musik miterleben.

www.lilredapp.com

Partnerpreis Infoscreen 3: “BETTERY” (Raphael Schneeberger)

Die App “BETTERY” bietet videobasierte Gesundheitstrainings und Tipps an, die von Gesundheits- und Ernährungsexpertinnen und -experten entwickelt wurden. Gemäß der Idee: “5 Minuten jeden Tag das Richtige für mich tun”.

www.getbettery.com

Partnerpreis Marx Media Vienna: “The Dreamfactory” (Mona Schwaiger & Nora Sieger)

Der Kurzfilm “The Dreamfactory” (5’41”) lädt zu einer Reise in die Welt des Unbewussten ein. Das Phänomen des Träumens wird in dieser Infografik-Animation mit Erkenntnissen aus Kunst, Psychologie und Wissenschaft erklärt.